ERST GOTTSCHALK – JETZT LANZ


Markus Schöffl erstellt Tanzshow für die neue Nr. 1 des ZDF – MARKUS LANZ

Es war wieder eine Herausforderung für den Limburger Tanzlehrer und Choreographen Markus Schöffl als Ihn die Redaktion von Markus Lanz beauftragte für den großen Jahresrückblick „MENSCHEN 2012“ die Abschluss Tanzshow zu choreographieren. Es ging um den wohl kuriosesten Tanz 2012 – dem „Gangnam Style“ vom Koreanischen Rapper PSY, der mit über 280 Millionen Klicks das meist gesehenste Youtube Video aller Zeiten ist. Als Trendscout des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes (ADTV) hatte Schöffl bereits lange vor der Deutschland Veröffentlichung des Titels den typischen Tanz in die Tanzschulen gebracht und prophezeit, das der „Gangnam Style“ der neue Trendtanz wird.  („Gangnam Style“ war 6 Wochen Nr. 1 der Media Control Top 100 Single Charts)

Das ZDF hatte extra für die Sendung für die 30 Tänzerinnen und Tänzer, darunter 10 aus dem „SCHÖFFL DANCE TEAM“ die original Kostüme aus dem Video einfliegen lassen. Als dann Lanz am Ende der souverän moderierten Sendung den „Gangnam Style“ ankündigte und die Tanzshow begann, gab es auch beim Live Publikum im Münchner Bavaria Studio kein Halten mehr. ZDF Star-Regisseur Frank Hof lies die Kameras wirbeln – die Tänzer rockten die Bühne.

Gastgeber Markus Lanz bedankte sich anschließend noch mal besonders bei den Tänzern für die tolle Show.

„Ich kenne Markus durch meine Tätigkeit beim ZDF schon länger“ sagte Schöffl nach der Sendung und auf die Frage aller Fragen: Gottschalk oder Lanz antwortete er: „ Markus hat sich nicht um WETTEN DASS gerissen, Thommy wollte einfach nicht mehr. Ich finde es genau richtig, dass Markus nicht versucht ein zweiter Thomas Gottschalk zu sein, sondern sein eigenes Ding macht und durch seine sympathische – frische Art erobert er gerade die Herzen der WETTEN DASS Zuschauer“.

Ein großes TV Tanz Projekt ist in diesem Jahr dann noch mal die ZDF Open Air Silvester Party live unter dem Brandenburger Tor in Berlin in der Markus Schöffl live in der Sendung den weltgrößten „Gangnam Style Dance Mob“ mit ca. 600.000 Menschen inszenieren wird.

Auf die Frage, ob Schöffl durch die vielen Sendungen und Promi-Coachings überhaupt noch Zeit für die „normalen“ Tanzkurse habe, antwortete er: „Meine Tätigkeiten im Fernsehen sind wirklich immer spannende Aufgaben und ich bin sehr stolz darauf, meine größte Leidenschaft ist aber nach wie vor meine Arbeit in der Tanzschule, ich unterrichte immer noch unglaublich gern in den Kursen.“